Zeit schenken – Forderungen schneller realisieren

IMG_1138

Die Verwaltung wird gebeten, auf den ausgestellten Strafzetteln der Verkehrsüberwachung mittels Anbringung eines QR-Codes die Verwarngeld-Überweisung zu erleichtern.

Begründung:

Der Alltag soll einfacher und angenehmer gestaltet werden. Auch wenn es kein schönes Ereignis ist, ein Verwarnungsgeld zu kassieren, kann mit Hilfe des QR-Codes zumindest eine technische Erleichterung den Bezahlvorgang so einfach und unkompliziert wie möglich gestalten. Deshalb regt die Fraktion Junges Duisburg/DAL an, auf allen städtischen Strafzetteln und darüber hinaus im Mahnwesen bei Zahlungsaufforderungen und Ankündigungen der Vollstreckung individuelle QR-Codes aufgedruckt, die bei entsprechender technischer Ausrüstung des Zahlenden eine einfache Überweisung über wenige Klicks ermöglicht.

Ganz nebenbei entsteht auch ein Vorteil für die Stadt: Forderungen können so voraussichtlich schneller realisiert werden.

Beste Grüße

gez. Stephan Wedding

Fraktionsvorsitzender