Wirtschaftsstandort Duisburg fördern – Gewerbesteuer runter

Stephan Krebs

Die Fraktion Junges Duisburg/ DAL bringt in den Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Verkehr im September 2020 einen Antrag ein, der die Stadt auffordert, den Gewerbesteuerhebesatz auf 499 Punkte zu senken.

Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Wedding erläutert den Antrag folgendermaßen:

„Duisburg hat seit Jahren einen der höchsten Gewerbesteuerhebesätze. Erfolgreiche Städte auch in der Umgebung haben niedrigere. Dies zeigt, dass Steuersätze ein Kriterium für Unternehmen sind, sich anzusiedeln. Und genau diese Unternehmen brauchen wir, damit in Duisburg neue Arbeitsplätze entstehen und die bestehenden Unternehmensstrukturen erhalten bleiben. Duisburg muss proaktiv auf die Wirtschaftskrise reagieren und mit Mut nach vorne schreiten. Daher: Gewerbesteuer runter!“