Verbesserung der Integrationsratsarbeit

IMG_1138

Duisburg. Der Integrationsrat vertritt 100.000 Bürger mit Migrationshintergrund. Die Arbeit ist für das gute Zusammenleben wichtig und Bestandteil einer funktionierenden Stadtgesellschaft. Wichtige Gründe für die Fraktion Junges Duisburg/DAL, einen Antrag zu stellen, um die Finanzen des Integrationsrates um 10.000 Euro zu steigern.

Mit dem Geld soll die Öffentlichkeitsarbeit gestärkt, der Besuch von Workshops ermöglicht und ein finanzielles Grundgerüst geschaffen werden. „Die Arbeit des Integrationsrates ist für Duisburg unverzichtbar und muss aufgrund der anhaltenden Zuwanderung ausgebaut werden“, weist Ratsherr Rainer Grün auf die Zukunftsaufgabe Integration hin. Damit die Integrationsarbeit stattfinden kann, müssen die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden. Mit einer besseren finanziellen Ausstattung des Integrationsrates sind Planungen und die Durchführungen der Maßnahmen erst möglich. Regelmäßig stattfindende Workshops verbessern das Arbeitsklima und führen zu einer gedeihlicheren Zusammenarbeit aller Mitglieder. Es ist daher wichtig, einen finanziellen Rahmen für solche Maßnahmen zu schaffen. Der Integrationsrat entscheidet in seiner nächsten Sitzung über den Fraktionsantrag.