Staus bekämpfen – Verkehre verflüssigen

IMG_1138

Duisburg. Die Verkehrsprobleme Duisburgs sind in den letzten Wochen Thema Nummer eins in der Stadt. Nur im Schneckentempo kommt man im Berufsverkehr durch die Stadt. Für jeden, der das erlebt ist klar: es muss was passieren. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL fordert, als Sofortmaßnahme die Installierung des Grünpfeils an möglichst vielen Kreuzungen im Stadtgebiet zu prüfen. Ergebnis des Grünpfeils: es kommt zu einer Verflüssigung des Verkehrs. „Viele Rückstaus würden verkürzt und unnötige Wartezeiten reduziert“, meint Fraktionsvorsitzender Stephan Wedding.

Als zweite Maßnahme schlägt Junges Duisburg/DAL eine Überprüfung der zulässigen innerörtlichen Geschwindigkeiten vor. „Nicht zwingend muss die Höchstgeschwindigkeit 50 km/h sein“, gibt Stephan Wedding zu Bedenken. Wo möglich und vertretbar, könne die Höchstgeschwindigkeit auch innerorts auf 60 oder 70 Stundenkilometer heraufgesetzt werden. „Auch durch diese Maßnahme würde ein Verkehrsabfluss aus unserer Sicht besser erfolgen“, so Stephan Wedding. Der Rat befasst sich in seiner Sitzung am Montag, 7. Mai 2018 mit den Vorschlägen von Junges Duisburg/DAL.

Hier finden Sie den Link zu unserem Antrag.