Schullandschaft vielfältig gestalten

Yildirim - Querformat

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die bedarfsgerechte Einrichtung von einem Gymnasium zu prüfen.

Begründung:

Die vom Amt für schulische Bildung getätigten Aussagen zur Schulentwicklungsplanung (vgl. DS 16-0262/5) erfordern zügiges und konsequentes Handeln, um neuen und modernen Schulraum in Duisburg zu schaffen. Um eine Vielfältigkeit der Duisburger Schullandschaft zu erhalten und eine echte Wahlmöglichkeit für die Eltern zu eröffnen, ist aus unserer Sicht die Gründung eines Gymnasiums notwendig.

Die Errichtung eines Gymnasiums in einem Quartier mit besonderen sozialen Herausforderungen soll durch das Vorbild vor Ort und die enge Kooperation mit den umliegenden Grundschulen zudem dazu beitragen, den gerade in Deutschland besonders engen Zusammenhang zwischen finanzieller Ausstattung des Elternhauses und Schulerfolg des Kindes zu lösen.

Beste Grüße

gez. Stephan Wedding

Fraktionsvorsitzender