Sachstand neuer Brandschutz- und Rettungsdienstbedarfsplan

Schmitter - Querformat

A. Sachstandsbericht zu Neubauprojekten der Feuerwehr Duisburg

Da im Herbst 2019 einige kurzfristige Neubauprojekte in die Politik kommuniziert worden sind und Entscheidungen aufgrund eines knappen Zeitfensters getroffen werden mussten, ist unsere Fraktion Junges Duisburg/DAL – sicherlich ebenso wie die ehrenamtlichen Retter sowie deren hauptamtliche Kollegen – daran interessiert, zu erfahren, wie die Projekte voranschreiten.

Die Verwaltung wird daher gebeten, den aktuellen Stand der Neubauprojekte der Feuerwehr Duisburg zu berichten, im Einzelnen:

  1. Wie sieht die aktuelle Planung für den Löschzug 110 (Stadtmitte) aus?
  2. Wie weit wurde die Planung laut dem Beschluss DS 19-1180 vorangetrieben und wird das Zuggerätehaus 210 (Meiderich/Beeck) 2022 bezugsfertig sein?
    1. Wie sieht das zukünftige Gebäude aus und wie viele Stellplätze für Einsatzfahrzeuge wird es geben?
  3. Wie sieht der aktuelle Sachstand zum Bau des Gerätehauses des Löschzugs 310 (Hamborn/ Marxloh) auf dem alten Gelände der Rhein-Ruhr-Halle aus? (Protokoll 31.10.19 BV Hamborn, DS 19-0944)
    1. Welche Fördermittel wurden abgefragt?
  4. Wie sieht die aktuelle Planung für den Löschzug 410 (Walsum/ Vierlinden) aus?
  5. Wie sieht die aktuelle Planung für die Löschzüge 610 und 603 (Rheinhausen) aus?
  6. Wie weit ist die Planung des Zuggerätehauses (Buchholz/ Wedau) gediehen?
  7. Wie sieht die aktuelle Planung für den Löschzug 730 (Hüttenheim/ Huckingen) aus?
  8. Wie weit ist die Planung der Erweiterung des Gerätehauses des Löschzugs 750 (Mündelheim)? Wird die Erweiterung vor der geplanten neuen Drehleiter fertiggestellt sein?
  9. Wann wird – vor dem Hintergrund des desolaten Gebäudezustandes – endlich mit dem Neubau der Feuer- und Rettungswache 6 (Rheinhausen) zu rechnen sein?
  10. Wann wird mit dem Umzug der Feuer- und Rettungswachen 1 und 7 zu rechnen sein, der nach Brandschutzbedarfsplan für die Erreichung der Hilfsfrist 1 notwendig ist?
  11. Wann wird die neue Rettungswache Baerl an der Auffahrt BAB42 gebaut, um die gesetzliche Hilfsfrist nach dem RettG NRW sicherzustellen? (DS 19-1101)

B. Sachstandsbericht zur Umsetzung der im Rettungsdienstbedarfsplan genannten Maßnahmen zur Optimierung der gesetzlichen Hilfsfristen

Die Stadt Duisburg wird gebeten, die Umsetzungen der Maßnahmen aus dem Rettungsdienstbedarfsplan 2019 (DS 19-1035) zu schildern. Im Einzelnen geht es um die Rettungswagen der Feuer- und Rettungswachen 1 und 3.

  1. Rettungswagen Feuer- und Rettungswache 1 nach Neuenkamp
  2. Rettungswagen Feuer- und Rettungswache 3 nach Meiderich
  3. Rettungswagen Feuer- und Rettungswache 3 zu den Krankenhäusern

Beste Grüße

gez. Dr. Stephan Wedding

Fraktionsvorsitzender