„Näher dran“-Tour geht erfrischend weiter

„Näher dran“-Tour geht erfrischend weiter

Duisburg. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL führt die „Näher dran“-Tour fort. Der zweite Stopp wird für ...

weiter lesen
Viele Fragen zu Brösel-Steinen in der City

Viele Fragen zu Brösel-Steinen in der City

Duisburg. Noch ist nicht die ganze Königstraße mit neuen Betonsteinen gepflastert, da gibt es schon ...

weiter lesen
Ein Signal gegen den toten Winkel!

Ein Signal gegen den toten Winkel!

Duisburg. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL fordert einen elektronischen Abbiegeassistenten für alle städtisch genutzten Fahrzeuge, die ...

weiter lesen
„Näher dran“-Tour geht erfrischend weiter

„Näher dran“-Tour geht erfrischend weiter

1
Viele Fragen zu Brösel-Steinen in der City

Viele Fragen zu Brösel-Steinen in der City

2
Ein Signal gegen den toten Winkel!

Ein Signal gegen den toten Winkel!

3
Weitere News
Stephan Krebs
Presse

Junges Duisburg/DAL legt „Mut für Duisburg“ vor Krebs: „Mut zur Veränderung“

Duisburg. „Mut für Duisburg“ heißt das Haushaltskonzept der Ratsfraktion Junges Duisburg/DAL, mit dem der haushaltspolitische Befreiungsschlag eingeläutet werden soll. Inhalt: Grundsteuererhöhungen werden ausgeschlossen, die letzte rot-rot-grüne Gewerbesteuererhöhung hinterfragt, Strukturen verschlankt und umgebaut, Kürzungen im Bildungssektor verhindert werden. Außerdem soll Duisburg für Familien attraktiver werden und Vereine bei ihrer wichtigen, ehrenamtlichen Arbeit Entlastung statt Belastung erfahren. „Wir setzen nun das um, was wir bei der Kommunalwahl vor 180 Tagen versprochen haben und wofür wir gewählt wurden“, bekennt sich Fraktionsvorsitzender Stephan Krebs zu den finanz- und strukturpolitischen Zielen seiner Fraktion. Bemerkenswert: Mit den Vorschlägen will die Fraktion für solide Stadtfinanzen und eine politische Schwerpunktsetzung kämpfen. „Wir müssen Mut zur Veränderung beweisen“, fordert Krebs. weiterlesen

Stephan Krebs
Presse

Krebs: Wir wollen Duisburg stark machen – Rot-Rot-Grün schwächt unsere Stadt

Zur Einigung von SPD, Grünen und Linken auf einen gemeinsamen Haushaltsentwurf nimmt Stephan Krebs, Fraktionsvorsitzender von Junges Duisburg/DAL wie folgt Stellung:
„Das ist kein guter Tag für Duisburg. Rot-Rot-Grün steht für Steuern rauf und Zukunftschancen runter. Das Signal dieser Zusammenarbeit ist fatal. Rot-Rot-Grün wird für die Menschen in dieser Stadt teuer. Duisburg wird dadurch geschwächt. weiterlesen

Rainer Grün
Presse

Rainer Grün: Sprachförderung erhalten

Duisburg. „Die Beherrschung der deutschen Sprache ist der zentrale Baustein einer erfolgreichen Integration in die Gesellschaft“, unterstreicht Ratsherr Rainer Grün die Bedeutung der Kulturtechnik Sprache. Ohne gute Kenntnisse der deutschen Sprache kein schulischer Erfolg, ohne Sprachkenntnisse keine geglückte Integration in den Arbeitsmarkt und letztlich keine Chance auf gesellschaftliche Teilhabe. Um die Chancen von Kindern mit Migrationshintergrund in Duisburg auf schulischen, beruflichen und letztlich persönlichen Erfolg zu steigern, gibt es die Sprachförderung. Sie soll, wenn es nach dem Willen der Stadtverwaltung geht, ab dem Kindergartenjahr 2015/16 eingestellt werden. Ersparnis: 750.000 Euro pro Jahr. „Wir sparen an der falschen Stelle“, so Rainer Grün. Aus diesem Grund hat die Fraktion Junges Duisburg/DAL beantragt, die Sprachförderung im Elementarbereich in der gewohnten Weise auch in 2015 und in den Folgejahren fortzusetzen. Die Fraktion hat in ihrer Haushaltsklausurtagung Sparvorschläge erarbeitet, um die Finanzmittel für die Sprachförderung dauerhaft zu sichern. weiterlesen

Klausurtagung 03
Presse

Alternatives Konzept zum Haushalt entwickelt
Krebs: „Mit Mut neue Wege einschlagen“

Duisburg. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL hat sich von Freitag bis Sonntag zur Haushaltsklausurtagung nach Kalkar zurückgezogen. In über 18 Stunden wurde der Verwaltungsvorschlag zum Haushalt durchgearbeitet. Daneben gab es Gastreferate von Stadtentwickler Arne Lorz zum Thema Duisburg2027 und von Jugendamtsleiter Holger Pethke. „Die Arbeit hat sich gelohnt“, freute sich direkt nach der Tagung Fraktionsvorsitzender Stephan Krebs und konnte einen ganzen Strauß von alternativen Ideen und Vorschlägen präsentieren. „Wir sind die jüngste Ratsfraktion und das zeigt sich in der Kreativität unserer Vorschläge“, betonte Krebs. weiterlesen

Stephan Krebs
Presse

Jugendzentren zukunftsfest machen
Krebs: „Trägerstrukturen intelligent umbauen“

Duisburg. Er ist nur wenige Zeilen lang, der jüngste Antrag der Fraktion Junges Duisburg/DAL, aber er hat es in sich. Darin fordert die Ratsfraktion eine nachhaltige Umstrukturierung der Trägerstruktur der Duisburger Jugendzentren. Bisher werden 17 Jugendzentren von der Stadt und 25 Jugendeinrichtungen freier Trägern (u.a. DRK, katholische und evangelische Kirche und AWO). Die Sparliste der Stadtverwaltung sieht die Schließung von zwei städtischen und zwei in freier Trägerschaft befindlichen Einrichtungen vor. weiterlesen