JuDu/DAL: Gerüst-Gelder nicht weiter verschleudern  120.000 € für ein Gerüst, was nach 6 Jahren vermoost

JuDu/DAL: Gerüst-Gelder nicht weiter verschleudern 120.000 € für ein Gerüst, was nach 6 Jahren vermoost

Duisburg. Die Gerüste am Stadttheater sorgen für Diskussionen. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL kritisiert die Untätigkeit ...

weiter lesen
Antrag: Betreuungsschlüssel

Antrag: Betreuungsschlüssel

Der Jugendhilfeausschuss möge beschließen:1.) Es findet eine dezidierte Analyse statt, die im Stande ist, darüber ...

weiter lesen
500.000 Euro besser in faire Bürgerbeteiligung investiert  Wedding: Handeln und Reden passen nicht zusammen

500.000 Euro besser in faire Bürgerbeteiligung investiert Wedding: Handeln und Reden passen nicht zusammen

Duisburg. Knapp drei Wochen vor dem Bürgerentscheid zum DOC präsentierte Immobilienmogul Kurt Krieger seine Pläne ...

weiter lesen
JuDu/DAL: Gerüst-Gelder nicht weiter verschleudern  120.000 € für ein Gerüst, was nach 6 Jahren vermoost

JuDu/DAL: Gerüst-Gelder nicht weiter verschleudern 120.000 €

1
Antrag: Betreuungsschlüssel

Antrag: Betreuungsschlüssel

2
500.000 Euro besser in faire Bürgerbeteiligung investiert  Wedding: Handeln und Reden passen nicht zusammen

500.000 Euro besser in faire Bürgerbeteiligung investiert

3
Weitere News
Stephan Krebs
Presse

Haushalt 2015

In der Ratssitzung vom 24.11.2014 hielt Fraktionsvorsitzender Stephan Krebs eine starke Haushaltsrede. Den genauen Wortlaut der Rede finden Sie hier: Haushaltsrede_Stephan_Krebs_2014

Dirk Sodenkamp
Presse

„Informationsportal für die Bürger unserer Stadt“
Junges Duisburg/DAL-Fraktion jetzt online

Duisburg. Die neue Internetseite der Fraktion Junges Duisburg/DAL ist online. Unter der Adresse www.judu-dal.de ist sie für User erreichbar. Nachdem die Fraktion sich Anfang Juni 2014 neu gebildet hatte, wurde Mitte September die neue Geschäftsstelle am Kuhlenwall eingeweiht, parallel wurde schon an der Homepage gewerkelt. „Wir sind jetzt gut aufgestellt“, freut sich Fraktionsgeschäftsführer Dirk Sodenkamp. weiterlesen

Stephan Krebs
Presse

Junges Duisburg/DAL legt „Mut für Duisburg“ vor Krebs: „Mut zur Veränderung“

Duisburg. „Mut für Duisburg“ heißt das Haushaltskonzept der Ratsfraktion Junges Duisburg/DAL, mit dem der haushaltspolitische Befreiungsschlag eingeläutet werden soll. Inhalt: Grundsteuererhöhungen werden ausgeschlossen, die letzte rot-rot-grüne Gewerbesteuererhöhung hinterfragt, Strukturen verschlankt und umgebaut, Kürzungen im Bildungssektor verhindert werden. Außerdem soll Duisburg für Familien attraktiver werden und Vereine bei ihrer wichtigen, ehrenamtlichen Arbeit Entlastung statt Belastung erfahren. „Wir setzen nun das um, was wir bei der Kommunalwahl vor 180 Tagen versprochen haben und wofür wir gewählt wurden“, bekennt sich Fraktionsvorsitzender Stephan Krebs zu den finanz- und strukturpolitischen Zielen seiner Fraktion. Bemerkenswert: Mit den Vorschlägen will die Fraktion für solide Stadtfinanzen und eine politische Schwerpunktsetzung kämpfen. „Wir müssen Mut zur Veränderung beweisen“, fordert Krebs. weiterlesen

Stephan Krebs
Presse

Krebs: Wir wollen Duisburg stark machen – Rot-Rot-Grün schwächt unsere Stadt

Zur Einigung von SPD, Grünen und Linken auf einen gemeinsamen Haushaltsentwurf nimmt Stephan Krebs, Fraktionsvorsitzender von Junges Duisburg/DAL wie folgt Stellung:
„Das ist kein guter Tag für Duisburg. Rot-Rot-Grün steht für Steuern rauf und Zukunftschancen runter. Das Signal dieser Zusammenarbeit ist fatal. Rot-Rot-Grün wird für die Menschen in dieser Stadt teuer. Duisburg wird dadurch geschwächt. weiterlesen

Rainer Grün
Presse

Rainer Grün: Sprachförderung erhalten

Duisburg. „Die Beherrschung der deutschen Sprache ist der zentrale Baustein einer erfolgreichen Integration in die Gesellschaft“, unterstreicht Ratsherr Rainer Grün die Bedeutung der Kulturtechnik Sprache. Ohne gute Kenntnisse der deutschen Sprache kein schulischer Erfolg, ohne Sprachkenntnisse keine geglückte Integration in den Arbeitsmarkt und letztlich keine Chance auf gesellschaftliche Teilhabe. Um die Chancen von Kindern mit Migrationshintergrund in Duisburg auf schulischen, beruflichen und letztlich persönlichen Erfolg zu steigern, gibt es die Sprachförderung. Sie soll, wenn es nach dem Willen der Stadtverwaltung geht, ab dem Kindergartenjahr 2015/16 eingestellt werden. Ersparnis: 750.000 Euro pro Jahr. „Wir sparen an der falschen Stelle“, so Rainer Grün. Aus diesem Grund hat die Fraktion Junges Duisburg/DAL beantragt, die Sprachförderung im Elementarbereich in der gewohnten Weise auch in 2015 und in den Folgejahren fortzusetzen. Die Fraktion hat in ihrer Haushaltsklausurtagung Sparvorschläge erarbeitet, um die Finanzmittel für die Sprachförderung dauerhaft zu sichern. weiterlesen