Mehr Stellplätze für LKW

Beltermann - Querformat

Der Oberbürgermeister wird beauftragt,

  1. dem Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Verkehr eine Bestandsaufnahme über das bestehende Stellplatzangebot für LKW im Stadtgebiet vorzulegen;
  2. kurz- und mittelfristige Möglichkeiten zur Verbesserung der bestehenden LKW-Rast- und Parkplätze zu entwickeln und umzusetzen;
  3. zu prüfen, welche digitalen Instrumentarien zum LKW-Stellplatzmanagement zusätzlich zur Verfügung gestellt werden können;
  4. und perspektivisch Maßnahmen zur Erweiterung des Stellplatzangebots entlang der LKW-Routen auf Duisburger Stadtgebiet zu ergreifen.

Begründung:

Im Straßengüterverkehr hat das gestiegene Verkehrsaufkommen zu teilweise gravierenden Problemen hinsichtlich der Überlastung von LKW-Rast- und Parkplätzen geführt. Dies ist gerade am Logistikstandort Duisburg zu beobachten.

 Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben zu Lenk- und Ruhezeiten müssen LKW-Fahrer in bestimmten Abständen Pausen einlegen. Die Fahrer nutzen dann wegen des Mangels an geeignetem Parkraum jede zur Verfügung stehende Fläche für die Lenkzeitunterbrechung. Oftmals sind hiervon auch Wohnstraßen betroffen. Teilweise parken die LKW-Fahrer, die die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten einhalten müssen, aber keinen geeigneten Parkplatz finden, an Standorten, die andere Verkehrsteilnehmer behindern oder sogar sicherheitsgefährdend sind. Zur Verbesserung dieses Missstandes müssen nun konsequent Handlungen durch die Verwaltung erfolgen.

Beste Grüße

gez. Stephan Wedding

Fraktionsvorsitzender