Kein Mega-Brautmoden-Geschäft in Oberhausen

Krebs - Querformat -Startseite

Die WAZ berichtete am 22. April 2020, dass das niederländische Unternehmen „Weddings Bruidsmoden“ in unmittelbarer Nähe zum Oberhausener Einkaufszentrum „Centro“ ein weit über tausend Quadratmeter großes Brautmodengeschäft errichten möchte.

Der Fraktionsvorsitzende der Fraktion Junges Duisburg/DaL, Dr. Stephan Wedding, ist alarmiert durch die Ansiedlungspläne des Unternehmens: „Die Ansiedlung eines riesigen Eventcenters für Brautmoden in dieser Region ist eine Gefahr für die inhabergeführten Brautmodengeschäfte in Duisburg, deren Kunden zum Teil auch aus dem Ausland kommen. Das geplante Geschäft soll das größte Brautmodengeschäft in Deutschland und eines der größten in Europa werden. Durch diesen Mega-Store droht Duisburg ein weiterer Schlag im Einzelhandel – diesmal in Marxloh. Duisburg muss sich engagierter für seine hiesigen etablierten Handelsstrukturen einsetzen und einen weiteren Zerfall verhindern.“