Kalkar-Klausurtagung 

IMG_0243 kopie

Um die Stadtkasse ging es am Wochenende in Kalkar. Auf der jährlichen Klausurtagung der Fraktion Junges Duisburg/DAL beschäftigten sich die Fraktionsmitglieder mit den Zahlen des städtischen Haushaltes. Das Gesamtvolumen beträgt 1,8 Mrd. Euro. Das Rekordniveau bei Grund- und Gewerbesteuern stieß erneut auf Kritik in der Fraktion Junges Duisburg/DAL. Alternativvorschläge wurden erarbeitet und sollen in den nächsten Tagen ausgefeilt werden. In der Ratssitzung am 27. November wird die Fraktion sicher wieder mit einer echten Alternativen aufwarten, denn eins ist klar: die Steuern in Duisburg sind zu hoch.