Junges Duisburg/DAL besucht Tiertafel e.V.

IMG_0280 bearbeitet

Duisburg. Vertreter der Fraktion Junges Duisburg/DAL besuchten am Samstag die Duisburger Tiertafel, um sich ein eigenes Bild von der Arbeit der sozial Engagierten zu machen. In einem Gespräch mit dem Vorsitzenden Jürgen Waege und Dirk Beyer wurde über die Arbeit und die Entstehungsgeschichte des eingetragenen Vereins berichtet. „Das Engagement ist unterstützenswert und verdient Respekt“, sagt Ratsherr Oliver Beltermann, der selber Hundebesitzer ist. Ein Tier sei für Menschen, die in finanzielle Sorgen geraten sind, emotional von großer Bedeutung.

Zum Hintergrund: Der Verein wurde Anfang 2017 gegründet. Jeder Tierhalter kann in finanzielle Schieflage geraten. Damit sie in dieser Situation ihre Lieblinge weiter versorgen können, hat sich der Verein Tiertafel Duisburg gegründet. An jedem dritten Samstag im Monat gibt er gegen eine Schutzgebühr von einem Euro je Hund und 50 Cent je Katze Futter ab. Die Ausgabestelle befindet sich im „Café Mittendrin“ des Diakoniewerkes und ist von 9-13 Uhr geöffnet.

„Wir haben uns bei den Ehrenamtlichen für ihr Engagement bedankt und werden den Kontakt zum Verein weiter halten“, berichtete Beltermann. Derzeit sucht der Verein neue Lagermöglichkeiten für das von zahlreichen Unternehmen gespendete Futter. Hierbei ist Junges Duisburg/DAL behilflich und versucht, Lösungen zu finden. „Ich denke, dass hier im neuen Jahr Abhilfe geschaffen werden kann“, zeigt sich Beltermann optimistisch.