Dauerproblem der Fassadensanierung am Theater

Becker - Querformat

Die Fraktion Junges Duisburg/DAL fordert die Verwaltung auf, die seit Jahren angekündigten Sanierungsmaßnahmen umzusetzen und gleichzeitig dem Kulturausschuss einen Sachstandsbericht über das Projekt der Fassadensanierung zukommen zu lassen, in dem die Kosten und die zeitlichen Planungen aktualisiert dargestellt werden.

Begründung:

Seit 2011 steht am Theater ein Baugerüst. Sollte es ursprünglich dem Schutz vor Fassadenabbrüchen dienen, bis diese saniert wird, hat sich ein unästhetischer und arbeitsfreier Dauerzustand entwickelt. Ursprünglich versprach die Stadt, dass die Sanierungsarbeiten im Jahr 2017 beendet sein sollten. Bisher ist davon aber nichts zu sehen. Im Gegenteil. Verschiedene Anfragen unserer Fraktion (DS 17-0362; DS 19-0172) erbrachten immer nur die Antwort, dass die Verwaltung neuen Anforderungen und Problemen gegenübersteht, die zu Verzögerungen bei der Sanierung führen. Im Februar 2019 wurde durch das IMD auf unsere Anfrage (DS 19-0172) zugesagt, dass es zu einer Verzögerung von 2-3 Monaten käme. Theoretisch müsste das Gerüst also seit Monaten verschwunden und die Arbeit abgeschlossen sein. Inzwischen war es nicht mehr die Fassade alleine, sondern auch der Dachbereich wurde als dazugehörendes Problemfeld erkannt.

Die Stadt hat 2015 (DS 15-1295) Kosten in Höhe von 1.700.000 € eingeplant. Berücksichtigt man, dass die monatlichen Kosten für die Gerüste Anfang 2017 in lokalen Medien auf 1.675 € im Monat taxiert wurden, erscheinen die eingeplanten Sanierungskosten als zu niedrig angesetzt. Die Kosten des Gerüstes alleine dürften seit Errichtung ca. 191.000€ erreicht haben. Dies sind mehr als 10% der geplanten Investitionssumme. Auch muss berücksichtigt werden, dass der Zustandsbericht über die Rissbildungen 2015 als „nicht sehr weit fortgeschritten“ möglicherweise nicht mehr aktuell ist, wurde doch 2017 (DS 17-1161) ein neuer Sachstandsbericht abgegeben. Ebenfalls zu bedenken sind die Offenlegungen neuer Probleme durch die Verwaltung im Anschluss an Drucksachen unserer Fraktion.

An der Theaterfassade werden im Augenblick Steuergelder unnötig ausgegeben, um nicht zu sagen verschwendet. Die Verwaltung muss ein starkes Interesse haben, diesen beklagenswerten Zustand zu beenden und sollte entsprechende Maßnahmen ergreifen, damit die Fassade in neuem Glanz erstrahlen kann.

 

Beste Grüße

 

gez. Dr. Stephan Wedding

Fraktionsvorsitzender