Anträge

Beltermann - Querformat
Anträge

Abbiege-Assistenten einführen – Abbiegen sicherer machen!

Die Verwaltung wird dazu aufgefordert, sowohl im städtischen Fuhrpark als auch in dem aller städtischen Gesellschaften darauf hinzuwirken, alle in deren Bestand befindlichen und angemieteten Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen mit einem elektronischen Abbiege-Assistenten auszustatten.

Begründung:

Die Ampel schaltet auf Grün und der Fahrer des LKWs biegt nach mehrmaligen Schauen in den Rückspiegel nach rechts ab. Der weiterlesen

Krebs - Querformat -Startseite
Anträge

Städtepartnerschaft mit Lomé

Der Rat der Stadt möge beschließen:

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die bislang ruhend gestellte Städtepartnerschaft mit Lomé (Hauptstadt von Togo) wieder aktiv aufzunehmen und alle notwendigen Maßnahmen zur Wiederbelebung der Partnerschaft durchzuführen.

Begründung:

 Die Städtepartnerschaft mit Lomé wurde wegen der politischen Verhältnisse in Togo zu Recht ruhend gestellt. Dies war vor allem weiterlesen

Beltermann - Querformat
Anträge

Sicherheit und Ordnung in Bus und Bahn

Der Rat der Stadt möge beschließen:

Die objektive Sicherheit, aber auch das subjektive Sicherheitsempfinden von Fahrgästen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie die Wahrung der öffentlichen Ordnung in den Fahrzeugen und an den Haltepunkten des öffentlichen Personennahverkehres in Duisburg muss oberste Priorität haben. Um diese Voraussetzungen, die für einen attraktiven und damit gern genutzten ÖPNV unerlässlich sind, möglichst umfassend zu erfüllen, weiterlesen

Beltermann - Querformat
Anträge

Aufhebung von Tempo 30 auf der Kremerstraße

Der Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Verkehr möge beschließen:

Auf der Kremerstraße in 47051 Duisburg ist die nächtliche Anordnung von Tempo 30 aufzuheben.

Begründung:

Die Kremerstraße stellt eine zentrale Verkehrsverbindung in der Duisburger Innenstadt dar. Die Anordnung von Tempo 30 bremst weiterlesen

Holtmann - Querformat
Anträge

Antrag: Sicherheit verbessern – Parkbänke nummerieren

Der Oberbürgermeister wird gebeten, zu prüfen, ob Parkbänke in Grünanlagen, Naherholungsgebieten und auf Friedhöfen sukzessive nummeriert werden können, damit Rettungseinsätze besser koordiniert werden und Notfalleinsätze schneller erfolgen können.

Begründung

Vor allem im Duisburger Stadtwald, vereinzelt aber auch in der Landschaft und hier insbesondere entlang des Rheins gibt es auf dem Duisburger Stadtgebiet bereits 115 Rettungspunkte, die im Notfall von Rettungskräften gezielt angesteuert werden können. Im weiterlesen