Berichterstattung Cyber-Security

Aps - Querformat

Die Verwaltung wird aufgefordert, eine jährliche Berichterstattung über die IT-Sicherheit der Stadt Duisburg zu institutionalisieren und der interessierten Öffentlichkeit vorzustellen. Der erste Bericht wird für 2021 erwartet. Die Berichterstattung soll die präventiven Schutzmaßnahmen beinhalten. In diesem Bericht sollen auch die Art, die quantitativen und qualitativen Auswirkungen der Angriffe auf die Stadt dargelegt, (IT-forensisch und inhaltlich) analysiert und Schlussfolgerungen vorgestellt werden.

Begründung:

Die Stadt Duisburg wirbt für sich als Smart City. Wie andere Städte und Einrichtungen auch, ist Duisburg seit Jahren immer wieder mit Cyber-Attacken konfrontiert. Dies wird auch in der Zukunft so sein. Es ist bereits nachweisbar zu Schäden gekommen (DS-18-074/ DS-19-0461). 

Die Digitalisierung wird weiter voranschreiten und einen Bedeutungsgewinn erfahren. Aus diesem Grunde ist es sehr bedeutsam, dass die Stadt Erstens ein State-of-the-art Sicherheitskonzept hat und zum Zweiten die Öffentlichkeit in angemessener Weise über Angriffe auf die Stadt Duisburg, ihre Verwaltung und IT-Infrastruktur unterrichtet. 

Die Datensicherheit und die Sicherheit der IT-Infrastruktur sind wichtige Faktoren in der Zukunft, die entsprechenden Schutz erfordern. Transparenz ist gleichzeitig wichtig, um das Vertrauen von Bevölkerung und Unternehmen zu gewinnen und zu erhalten. 

Beste Grüße

gez. Dr. Stephan Wedding

Fraktionsvorsitzender