Ausländerfeindliche Gewalttaten

IMG_1138

Vor dem Hintergrund der jüngst von der medialen Berichterstattung aufgegriffenen Bombendrohung gegen die DITIB-Merkez-Moschee in Duisburg-Marxloh im Juli 2019 bittet die Fraktion Junges Duisburg/DAL die Verwaltung, in Kooperation mit dem örtlichen Polizeipräsidium die Beantwortung folgender Fragen zu ermöglichen:

  • Welche links- bzw. rechtsextremistischen Aktivitäten wie bspw. Verstöße gegen das Versammlungsrecht, Fälle von Landfriedensbruch, Brandstiftungen, Körperverletzungen, Tötungsdelikten, Anschlägen, Volksverhetzung, Propagandadelikten etc. sind der Polizei Duisburg im Jahr 2018 bekannt geworden?
  • Wie hat sich die Zahl gegenüber den Jahren 2015, 2016 und 2017 entwickelt?
  • Wie viele Tatverdächtige wurden im Zusammenhang mit den o.g. Delikten im Jahr 2018 festgenommen?

 

Beste Grüße

gez. Stephan Wedding

Fraktionsvorsitzender