Abteigymnasium erhalten – Kompromiss finden

Krebs - Querformat -Startseite

Zur Entwicklung um das Abteigymnasium nimmt Junges Duisburg/DAL-Fraktionsvorsitzender Stephan Wedding nachfolgend Stellung:

„Das Abteigymnasium ist ein wichtiger Lern- und Lehrstandort im Duisburger Norden, den es aus mehreren Gründen zu sichern und zu erhalten gilt: 1) Die Trägerschaft durch die Katholische Kirche sorgt für eine besondere Bindung an Werte und Traditionen, die im Schulalltag auch heute von hoher Relevanz sind. 2) Das Abteigymnasium sorgt mit einem besonderen pädagogischen Angebot für ein breites und qualitativ hochwertiges Bildungsangebot. Es spricht mit diesem Angebot viele Schüler und Eltern an. 3) Der Duisburger Norden muss ein attraktiver Schulstandort mit vielen Wahlmöglichkeiten für Schüler und Eltern bleiben.

Unsere Fraktion begrüßt es deshalb außerordentlich, dass offenkundig Bewegung in die Bemühungen zum Erhalt der Schule gekommen ist. Gerade die Sichtbarkeit von Katholischer Kirche im Bildungsalltag ist von hoher Bedeutung für die Gesellschaft aber auch für die Institution Kirche selber. Deshalb ermutigen und unterstützen wir das Ruhrbistum und die Stadt Duisburg dabei die Suche nach einem Kompromiss voranzutreiben und zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Selbstverständlich gilt dies ebenso für das St. Hildegardis-Gymnasium in der Innenstadt, das über die Stadtgrenzen hinaus über einen ausgezeichneten Ruf verfügt.“