Gute Bilanz für 2017

Gute Bilanz für 2017

Auf der letzten Fraktionssitzung im Jahr 2017 zog die Fraktion Junges Duisburg/DAL eine positive Jahresbilanz. ...

weiter lesen
Konzeption „Duisburg richtig machen.“

Konzeption „Duisburg richtig machen.“

Die Fraktion Junges Duisburg/DAL beantragt hiermit folgende Veränderungen zum vorgelegten Haushaltsplan 2018.Wie bereits bei den ...

weiter lesen
Dokumentation von Investitions- und Sanierungsmaßnahmen

Dokumentation von Investitions- und Sanierungsmaßnahmen

Der Betriebsausschuss DuisburgSport möge beschließen:Die Verwaltung wird beauftragt, dem Betriebsausschuss DuisburgSport eine jährliche Dokumentation über ...

weiter lesen
Gute Bilanz für 2017

Gute Bilanz für 2017

1
Konzeption „Duisburg richtig machen.“

Konzeption „Duisburg richtig machen.“

2
Dokumentation von Investitions- und Sanierungsmaßnahmen

Dokumentation von Investitions- und Sanierungsmaßnahmen

3
Weitere News
Presse

Gute Bilanz für 2017

Auf der letzten Fraktionssitzung im Jahr 2017 zog die Fraktion Junges Duisburg/DAL eine positive Jahresbilanz. Insbesondere die Themen Arbeitsplätze, öffentlicher Personennahverkehr, Kulturarbeit, Sport und faire Kita-Gebühren wurden im Jahr 2017 intensiv bearbeitet. Mit über 50 Anfragen und Anträgen ergriff die Fraktion die Initiative und forcierte Ideen, um Duisburg besser zu machen. Beispiel: die schleppende Sanierung der Theaterfassade wurde scharf kritisiert und soll nun endlich umgesetzt werden. „Unsere Oppositionsarbeit ist in Duisburg von großer Bedeutung. Bei dem Einheitsbrei der Duisburger GroKo sind unsere pfiffigen und kreativen Ideen das Salz im Brei“, sagte Fraktionsvorsitzender Stephan Wedding. Auch in 2018 solle dies so bleiben, kündigte er selbstbewusst an.

Holtmann - Querformat
Presse

Holtmann im Seniorenbeirat

In seiner letzten Sitzung im Jahr 2017 hat der Stadtrat Jürgen Holtmann in den Seniorenbeirat gewählt. Er tritt damit die Nachfolge des im Frühjahr verstorbenen Hans-Jürgen Wilbrandt an. Seine politischen Schwerpunkte sind den Beeckern klar: Sicherheit, lebens- und liebenswerte Stadtteile und die Verbesserung der Barrierefreiheit in der Stadt. „Jürgen Holtmann ist engagiert, redegewandt und ein Anwalt für die Interessen der Älteren in Duisburg“, freut sich Fraktionsvorsitzender Stephan Wedding über die neue Tätigkeit von Jürgen Holtmann. Sein Stellvertreter im Seniorenbeirat ist Lothar Joest.

Krebs - Querformat -Startseite
Presse

Wird Bus- und Bahnfahren jetzt teurer? Junges Duisburg/DAL: Chance vertan!

Duisburg. Die Pläne von OB Sören Link zur Erhöhung der Tarife im Bus- und Bahnverkehr werden wohl Realität. Konkret: Preisstufe A3 führt zu höheren Ticketpreisen. Ein Antrag der Fraktion Junges Duisburg/DAL zur Festschreibung der Preisstufe A2 wurde mit den Stimmen von SPD und CDU am Montag vom Stadtrat abgelehnt. „SPD und CDU haben eine Chance vertan, sich vom OB und seinen Preiserhöhungsphantasien zu distanzieren.“ kritisiert Fraktionsvorsitzender Stephan Wedding. Dies sei insbesondere weiterlesen

Krebs - Querformat -Startseite
Presse

Junges Duisburg/DAL will Preisstufe A2 sichern

Duisburg. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL macht beim ÖPNV-Tarifsystem Druck. Sie bringt die geplante Erhöhung der Preisstufe von A2 auf A3 zur Abstimmung: In der nächsten Sitzung des Stadtrates am kommenden Montag sind die Ratsmitglieder zur Entscheidung aufgerufen. Bereits im Oktober war das Thema öffentlich geworden. Die Fraktion hatte die Pläne des Oberbürgermeisters mit einer Anfrage öffentlich gemacht und darauf gedrungen, dass der OB die Preiserhöhung in der nächsten weiterlesen

IMG_1138
Presse

Verbesserung der Integrationsarbeit

Duisburg. Der Integrationsrat vertritt 100.000 Bürger mit Migrationshintergrund. Die Arbeit ist für das gute Zusammenleben wichtig und Bestandteil einer funktionierenden Stadtgesellschaft. Wichtige Gründe für die Fraktion Junges Duisburg/DAL, einen Antrag zu stellen, um die Finanzen des Integrationsrates um 10.000 Euro zu steigern.

Mit dem Geld soll die Öffentlichkeitsarbeit gestärkt, der Besuch von Workshops ermöglicht und ein finanzielles Grundgerüst geschaffen werden. „Die Arbeit des Integrationsrates ist für Duisburg weiterlesen