Wedding: Duisburg ist spät dran, aber jetzt bitte richtig machen

Krebs - Querformat -Startseite

Duisburg. Jetzt ist es tatsächlich geschehen! Die Verwaltung der Stadt Duisburg ist zu dem Entschluss gekommen, dass die Internetkapazitäten in vielen Stadtteilen nicht ausreichend sind. Eine Untersuchung der Duisburg CityCom (DCC) hat ergeben, dass es tatsächlich noch Gebiete innerhalb der Stadt gibt, in welchen eine Bandbreite von nicht mehr als 16 Mbit pro Sekunde gewährleistet werden kann. Nur zur Relation: sobald die Datenübertragung unter 30 Mbit pro Sekunde beträgt, stellt die Bundesregierung Fördermittel in Aussicht. Infolge dieser Untersuchungen soll Duisburg bis 2020 flächendeckend mit einem schnelleren Internet ausgestattet werden.

Die Erkenntnis, dass es bei der Geschwindigkeit des Internets in Duisburg Probleme gibt, besteht aber nicht erst seit Veröffentlichung der Untersuchungsergebnisse der DCC. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL hatte bereits mit mehreren Initiativen auf diesen Missstand hingewiesen und zeigt sich nun verständlicherweise verwundert, dass die Stadtverwaltung erst jetzt zu einem identischen Befund gekommen ist. „Duisburg ist mit dieser Thematik spät dran. Die Geschwindigkeit des Internets beeinflusst mittlerweile die Lebensqualität in Wohnbezirken. Diese wollen wir schnellstmöglich erhöhen.“, so war der Fraktionsvorsitzende Stefan Wedding bereits häufiger zu zitieren.

Der Plan der Verbesserung des Internetnetzes ist nach Meinung der Fraktion ein Schritt in die richtige Richtung, man kann jedoch bereits in diesem frühen Zustand Nachbesserungspotentiale ersehen. So sollten Gewerbegebiete stärker aufgerüstet werden als bisher geplant. Große Versandhäuser oder Ingenieursbüros stoßen auch bei Leistungsstärken von rund 100 Mbit/s schnell an Grenzen, die das Arbeiten erschweren. „In Gewerbegebieten können wir uns mehr als 100 Mbit/s gut vorstellen“, so Wedding. Insbesondere der geplante neue Stadtteil zwischen Wedau und Bissingheim mit seinen Gewerbeflächen für universitäre Startups soll in die Planungen miteinbezogen werden, damit hier von Anfang an der höchste Standard garantiert werden kann.