Sachstand Altstadtmanagement

Anfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Arbeit des Altstadtmanagements wurde vor über einem Jahr mit zwei neuen Mitarbeitern gestartet – das Spektrum an Aufgaben ist nach wie vor sehr vielfältig. Um sich ein besseres Bild über die Arbeit des Altstadtmanagements verschaffen zu können, bitten wir die Verwaltung um eine schriftliche Beantwortung folgender Fragen:

1) Welche konkreten Projekte, Maßnahmen und Aktionen wurden bis jetzt vom Altstadtmanagement durchgeführt, um eine Aufwertung und Attraktivierung des Quartiers zu erreichen?

2) Durch welche Aktionen, Projekte und Maßnahmen konnte die Förderung des aktiven Mitwirkens der Quartiersbevölkerung bzw. der Eigentümer erreicht, gesteigert und verstetigt werden?

3) Gibt es weitere geplante Projekte, Maßnahmen und Aktionen, um die gesteckten Ziele des Förderzeitraumes zu erreichen?

4) Wie gestaltet sich die Entwicklung des Einzelhandels im Stadtquartier „Altstadt“?
4a) Ist ein allgemeiner Trend erkennbar?
4b) Wenn ja, wie reagiert das Management auf den zu beobachtenden Trend?

5) Konnten bei der im Integrierten Handlungskonzept Innenstadt erwähnten Herausbildung eines eigenen Profils für die Münzstraße mit Nischenbranchen aus
den Bereichen Kreativ- und Kulturwirtschaft oder auch der Migrantenökonomie Fortschritte erzielt werden?

6) Sind schon private Mittel in den Verfügungsfond „Altstadt-Süd“ eingeflossen?
6a) Wenn ja, wie hoch sind die aktuellen Einlagen in absoluten Zahlen?
6b) Gibt es schon Überlegungen für die Verwendung der Mittel, die aus privat eingebrachten Mitteln und dem öffentlichen Anteil bestehen?

Beste Grüße,
gez. Stephan Krebs
Fraktionsvorsitzender

16.04.2016