Stephan Wedding bestätigt – Viele Ideen eingebracht

Stephan Wedding bestätigt – Viele Ideen eingebracht

Duisburg. Es ist Halbzeit in der laufenden Legislaturperiode. Folge: am Mittwoch standen bei der Fraktion ...

weiter lesen
Antrag: Parken einfacher machen.

Antrag: Parken einfacher machen.

Der Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Verkehr möge nachfolgendes beschließen:  Der Oberbürgermeister wird beauftragt, bei zukünftigen ...

weiter lesen
Antrag: Begrünung von Gleisbetten

Antrag: Begrünung von Gleisbetten

Der Rat der Stadt Duisburg möge beschließen: Die Mitglieder im Aufsichtsrat der DVG werden angewiesen, sich ...

weiter lesen
Stephan Wedding bestätigt – Viele Ideen eingebracht

Stephan Wedding bestätigt – Viele Ideen eingebracht

1
Antrag: Parken einfacher machen.

Antrag: Parken einfacher machen.

2
Antrag: Begrünung von Gleisbetten

Antrag: Begrünung von Gleisbetten

3
Weitere News
Krebs - Querformat -Startseite
Presse

Stephan Wedding bestätigt – Viele Ideen eingebracht

Duisburg. Es ist Halbzeit in der laufenden Legislaturperiode. Folge: am Mittwoch standen bei der Fraktion Junges Duisburg/DAL Fraktionsvorstandswahlen auf der Agenda. Der alte und neue Fraktionsvorsitzende heißt Stephan Wedding. Die Unterstützung viel einstimmig aus. Mit vielen Ideen und Tatendrang möchte er gemeinsam mit seinen Ratskollegen Rainer Grün und Oliver Beltermann Duisburg in den nächsten Jahren mitgestalten. „Wir wollen weiterhin mit pfiffigen Ideen und Initiativen putzmuntere Arbeit leisten, um Duisburg nach vorne zu bringen“, betonte Stephan weiterlesen

Krebs - Querformat -Startseite
Presse

Wedding: Gesetz zur Schwächung der kommunalen Vielfalt – Land verdoppelt Aufwandsentschädigungen für Ausschussvorsitzende

Duisburg. Der NRW-Landtag hat am 10. November 2016 das Gesetz zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung beschlossen. „In Wahrheit ist es ein Gesetz zur Schwächung der kommunalen Demokratie“, kommentiert Stephan Wedding, Fraktionsvorsitzender von Junges Duisburg/DAL. Das Gesetz bevorteile die großen Fraktionen und erschwere ehrenamtlichen Kommunalpolitiker die Bildung von Fraktionen. weiterlesen

Krebs - Querformat -Startseite
Presse

Unterhaltsvorschuss wird ausgeweitet – Folgen für Duisburg? Wedding: NRW muss Kommunen entlasten

Am 23. Januar 2017 einigten sich CDU, CSU und SPD auf Bundesebene über eine Reform des Unterhaltsvorschusses. In Duisburg leben mehr als 11.000 alleinerziehende Mütter und Väter mit Kindern unter 18 Jahren. Das sind rund 8 % aller in Duisburg lebenden Familien. Alleinerziehende, die keinen oder keinen regelmäßigen Unterhalt von dem anderen Elternteil erhalten, können den staatlichen Unterhaltsvorschuss beantragen. Die Höhe des staatlichen Unterhaltsvorschusses richtet sich nach dem Alter des Kindes: Seit dem 1. Januar 2017 beträgt die monatliche Höhe weiterlesen

Krebs - Querformat -Startseite
Presse

Fraktionsvorsitzender Stephan Wedding nimmt zum geplanten DOC und zur Drucksache 17-0025 Stellung:

„Die Fraktion Junges Duisburg/DAL lehnt die Realisierung eines Designer Outlet Centers auf der Fläche der Duisburger Freiheit aus formalen Gründen ab. Eine inhaltliche Beschäftigung war uns nicht möglich, da sowohl Immobilienbesitzer als auch potenzieller Betreiber wie auch die Stadtverwaltung eine Kommunikations- und Informationspolitik auf Sparflamme betreiben.

Stadtentwicklungspolitik wird in Duisburg leider als Sturzgeburt in Hinterzimmern betrieben. Es fehlen Langfristigkeit, Nachhaltigkeit weiterlesen

img_0130-bearbeitet-e1484132640599-300x227-1484132718
Presse

Sternsinger zu Besuch

Mit Krone, Umhang und einem Lied auf den Lippen: Caspar, Melchior und Balthasar zogen durch Duisburg. Auf ihrem Weg durch die Stadt trafen sie im Fraktionsbüro am Kuhlenwall ein. Über der Tür brachten die Sternsinger ihren Segen„C+M+B“ mit einem Aufkleber an: „Christus Mansionem Benedicat“ lautet die Botschaft hinter dem Haussegen, „Christus segne dieses Haus“ im Lateinischen. Das Motto der diesjährigen Aktion lautet  „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – In Kenia und weltweit“ und weist auf den Zielort der Spenden Kenia hin. Mit dem Segen der Sternsinger gestärkt, startet die Fraktion JuDu/DAL mit vollem Elan und Ideen für Duisburg in das neue Jahr.