Bezirksämter-Strukturreform findet Zustimmung. Krebs: Keine halben Sachen machen

Bezirksämter-Strukturreform findet Zustimmung. Krebs: Keine halben Sachen machen

Duisburg. „Höchste Zeit, bitte aber jetzt richtig und konsequent umsetzen“, so kommentierte Junges Duisburg/DAL-Fraktionsvorsitzender Stephan ...

weiter lesen
Lkw-Stellplätze für Beeck kommen.  Junges Duisburg/DAL: Entlastung erreicht

Lkw-Stellplätze für Beeck kommen. Junges Duisburg/DAL: Entlastung erreicht

Duisburg. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL freut sich darüber, dass am Rande von Beeck ein Großparkplatz ...

weiter lesen
Besser ankommen – in Schule, Beruf & Freizeit

Besser ankommen – in Schule, Beruf & Freizeit

Duisburg. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL setzt sich für den Ausbau des ÖPNVs ein. Ziele: eine ...

weiter lesen
Bezirksämter-Strukturreform findet Zustimmung. Krebs: Keine halben Sachen machen

Bezirksämter-Strukturreform findet Zustimmung. Krebs: Keine halben Sachen machen

1
Lkw-Stellplätze für Beeck kommen.  Junges Duisburg/DAL: Entlastung erreicht

Lkw-Stellplätze für Beeck kommen. Junges Duisburg/DAL: Entlastung

2
Besser ankommen – in Schule, Beruf & Freizeit

Besser ankommen – in Schule, Beruf & Freizeit

3
Weitere News
Krebs - Querformat
Presse

Bezirksämter-Strukturreform findet Zustimmung. Krebs: Keine halben Sachen machen

Duisburg. „Höchste Zeit, bitte aber jetzt richtig und konsequent umsetzen“, so kommentierte Junges Duisburg/DAL-Fraktionsvorsitzender Stephan Krebs die Pläne der Stadtverwaltung, bei den Bezirksämtern Einsparungen vorzunehmen. Bis Ende des Jahres will die Stadtverwaltung eine Bezirksstrukturreform auf den Weg bringen. Kernpunkt soll dabei ganz offensichtlich die Straffung und Zentralisierung der bisherigen Bezirksämter sein, gleichzeitig sollen die Bürgerservicebüros in den sieben Bezirken erhalten bleiben.

Junges Duisburg/DAL hatte bereits in den Haushaltsberatungen für den Etat 2015 und erneut bei den Etatberatungen 2016 für eine Reduktion der Bezirke von bisher sieben auf vier geworben. „Seinerzeit fand sich für diese Idee keine Mehrheit“, merkt Stephan Krebs kritisch an und fährt fort: „dabei kostet gerade dieses Trödeln bei guten politischen Ideen die Bürger dieser Stadt viel Geld.“ Nach Ansicht von Junges Duisburg/DAL hätten bereits seit Jahren Millionenbeträge eingespart werden können, wenn der nötige Mut und Mumm in der Politik vorhanden gewesen sei. weiterlesen

Becker - Querformat
Presse

Lkw-Stellplätze für Beeck kommen. Junges Duisburg/DAL: Entlastung erreicht

Duisburg. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL freut sich darüber, dass am Rande von Beeck ein Großparkplatz für Lkw entstehen wird. „Unsere Idee wird damit sehr schnell umgesetzt“, freut sich Fraktionsmitglied Uwe Becker. Anfang Mai hatte die Fraktion die Idee entwickelt und in den politischen Betrieb eingebracht. Der Antrag wurde gestellt und bereits vor Beratung im städtischen Ausschuss war klar: der Lastwagenstellplatz kommt. weiterlesen

Beltermann - Querformat
Presse

Besser ankommen – in Schule, Beruf & Freizeit

Duisburg. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL setzt sich für den Ausbau des ÖPNVs ein. Ziele: eine bessere Anbindung in einigen Stadtquartieren schaffen und insbesondere die Erreichbarkeit des Innenhafens verbessern. Hierzu hat die Fraktion einen Antrag eingebracht, der im Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Stadtentwicklung und Verkehr (WSV) beraten wird.

Junges Duisburg schlägt ein ganzes Bündel von Maßnahmen vor:
Duisburg ist eine durch den Rhein zweigeteilte Stadt. Um diese Barriere besser zu überwinden und Duisburg noch enger zusammenwachsen zu lassen, ist ein Ausbau und eine höhere Taktung der Buslinien zwischen Rheinhausen und Duisburg aus Sicht der Fraktion Junges Duisburg/DAL ein wichtiger Schritt. weiterlesen

Foto Moschee
Presse

Junges Duisburg/DAL zum Fastenbrechen in der Merkez-Moschee

Duisburg. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL setzt den Interreligiösen Dialog fort. Ziel des Dialoges ist es, mit Vertretern der Weltreligionen in Duisburg ins Gespräch zu kommen. „Ein gelungenes Miteinander beginnt mit gegenseitigen Verstehen. Dahe macht es Sinn, andere Religionen kennenzulernen“, begründet Fraktionsvorsitzender Stephan Krebs die Veranstaltungsreihe seiner Fraktion. Der erste Termin brachte Junges Duisburg/DAL Anfang Mai bereits zur Abtei Hamborn. Dort empfing Abt Albert Dölken OPraem die Fraktionsmitglieder und informierte über die Schwerpunkte und Geschichte der Abtei Hamborn.   weiterlesen

Krebs - Querformat
Presse

Junges Duisburg/DAL fordert kostenlosen Eintritt in städtische Museen

Duisburg. Zwei weitreichende Initiativen bringt die Fraktion Junges Duisburg/DAL in die nächste Sitzung des Kulturausschusses am 2. Juni ein. Erstmals sollen die Duisburger Museen ohne Eintritt besichtigt und genutzt werden können. Wenn die Politik dem Antrag folgt, könnten schon bald das Kultur- und Stadthistorischen Museum und das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt für Besucher kostenfrei sein. Bisher kostet der Besuch für einen Erwachsenen 4,50 Euro. Die Besucherzahlen sind dabei seit Jahren zwar konstant, aber auf niedrigem Niveau: 8.143 Tickets wurden im Jahr 2014 für das Kultur- und Stadthistorische Museum und 12.024 Tickets für das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt verkauft. Demgegenüber stehen aber bereits heute 16.878 bzw. 21.100 ausgegebene Freikarten. weiterlesen