Fraktionszuwendungen des Rates: Bezirksregierung ist jetzt am Zug!

Fraktionszuwendungen des Rates: Bezirksregierung ist jetzt am Zug!

 Duisburg. Die Fraktionen Die GRÜNEN, Die LINKE, Junges Duisburg/DAL, Piraten-SGU-BL sowie die Ratsgruppe der FDP haben ...

weiter lesen
Städtischer Haushalt mit erwarteter Schieflage.  Krebs: Probleme werden nicht gelöst

Städtischer Haushalt mit erwarteter Schieflage. Krebs: Probleme werden nicht gelöst

Duisburg. „Die Entwicklung ist für mich keine Überraschung“, zeigt sich Junges Duisburg/DAL-Fraktionsvorsitzender Stephan Krebs von ...

weiter lesen
Bezirksämter-Strukturreform findet Zustimmung. Krebs: Keine halben Sachen machen

Bezirksämter-Strukturreform findet Zustimmung. Krebs: Keine halben Sachen machen

Duisburg. „Höchste Zeit, bitte aber jetzt richtig und konsequent umsetzen“, so kommentierte Junges Duisburg/DAL-Fraktionsvorsitzender Stephan ...

weiter lesen
Fraktionszuwendungen des Rates: Bezirksregierung ist jetzt am Zug!

Fraktionszuwendungen des Rates: Bezirksregierung ist jetzt am Zug!

1
Städtischer Haushalt mit erwarteter Schieflage.  Krebs: Probleme werden nicht gelöst

Städtischer Haushalt mit erwarteter Schieflage. Krebs: Probleme

2
Bezirksämter-Strukturreform findet Zustimmung. Krebs: Keine halben Sachen machen

Bezirksämter-Strukturreform findet Zustimmung. Krebs: Keine halben Sachen machen

3
Weitere News
Krebs - Querformat
Presse

Fraktionszuwendungen des Rates: Bezirksregierung ist jetzt am Zug!

 

Duisburg. Die Fraktionen Die GRÜNEN, Die LINKE, Junges Duisburg/DAL, Piraten-SGU-BL sowie die Ratsgruppe der FDP haben sich an die Bezirksregierung in Düsseldorf gewandt. Thema des Anschreibens ist die Umverteilung der Fraktionsgelder, die vom Stadtrat im April beschlossen wurde. Fakt ist: nach einem Beschwerdebrief der vier politischen Gruppierungen im Rat ist jetzt die Bezirksregierung in Düsseldorf am Zug und muss Stellung beziehen. In ihrem Schreiben beklagen die Kommunalpolitiker einen Ermessensmissbrauch beziehungsweise eine Ermessensüberschreitung des Rates der Stadt Duisburg. Inzwischen hat die Bezirksregierung den Oberbürgermeister in der Angelegenheit um eine Stellungnahme gebeten.

Hintergrund: Auf Antrag der Fraktionen von SPD und CDU hatte der Stadtrat am 25. April  mitten in der Wahlperiode mehrheitlich weiterlesen

Krebs - Querformat
Presse

Städtischer Haushalt mit erwarteter Schieflage. Krebs: Probleme werden nicht gelöst

Duisburg. „Die Entwicklung ist für mich keine Überraschung“, zeigt sich Junges Duisburg/DAL-Fraktionsvorsitzender Stephan Krebs von der Schlagseite des städtischen Haushaltes nicht verwundert. Gestern zog Stadtkämmerin Dr. Dörte Diemert die Notbremse und verfügte mit sofortiger Wirkung strenge Bewirtschaftungsregeln für den städtischen Haushalt, um die aufgelaufenen Planabweichungen von 26,05 Millionen Euro wieder in den Griff zu bekommen und den geplanten ausgeglichenen Etat für 2016 doch noch zu erreichen.

Seine Fraktion, so Krebs, habe bereits bei den Etatberatungen im November 2015 auf die Risiken und ungelösten Probleme hingewiesen. Tatsächlich hatte Krebs in seiner Haushaltsrede am 23. November 2015 den städtischen Etat 2016 einen „Schuldenhaushalt, Nebelhaushalt und letztlich einen Haushalt ohne Wahrheit und Klarheit“ genannt. weiterlesen

Krebs - Querformat
Presse

Bezirksämter-Strukturreform findet Zustimmung. Krebs: Keine halben Sachen machen

Duisburg. „Höchste Zeit, bitte aber jetzt richtig und konsequent umsetzen“, so kommentierte Junges Duisburg/DAL-Fraktionsvorsitzender Stephan Krebs die Pläne der Stadtverwaltung, bei den Bezirksämtern Einsparungen vorzunehmen. Bis Ende des Jahres will die Stadtverwaltung eine Bezirksstrukturreform auf den Weg bringen. Kernpunkt soll dabei ganz offensichtlich die Straffung und Zentralisierung der bisherigen Bezirksämter sein, gleichzeitig sollen die Bürgerservicebüros in den sieben Bezirken erhalten bleiben.

Junges Duisburg/DAL hatte bereits in den Haushaltsberatungen für den Etat 2015 und erneut bei den Etatberatungen 2016 für eine Reduktion der Bezirke von bisher sieben auf vier geworben. „Seinerzeit fand sich für diese Idee keine Mehrheit“, merkt Stephan Krebs kritisch an und fährt fort: „dabei kostet gerade dieses Trödeln bei guten politischen Ideen die Bürger dieser Stadt viel Geld.“ Nach Ansicht von Junges Duisburg/DAL hätten bereits seit Jahren Millionenbeträge eingespart werden können, wenn der nötige Mut und Mumm in der Politik vorhanden gewesen sei. weiterlesen

Becker - Querformat
Presse

Lkw-Stellplätze für Beeck kommen. Junges Duisburg/DAL: Entlastung erreicht

Duisburg. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL freut sich darüber, dass am Rande von Beeck ein Großparkplatz für Lkw entstehen wird. „Unsere Idee wird damit sehr schnell umgesetzt“, freut sich Fraktionsmitglied Uwe Becker. Anfang Mai hatte die Fraktion die Idee entwickelt und in den politischen Betrieb eingebracht. Der Antrag wurde gestellt und bereits vor Beratung im städtischen Ausschuss war klar: der Lastwagenstellplatz kommt. weiterlesen

Beltermann - Querformat
Presse

Besser ankommen – in Schule, Beruf & Freizeit

Duisburg. Die Fraktion Junges Duisburg/DAL setzt sich für den Ausbau des ÖPNVs ein. Ziele: eine bessere Anbindung in einigen Stadtquartieren schaffen und insbesondere die Erreichbarkeit des Innenhafens verbessern. Hierzu hat die Fraktion einen Antrag eingebracht, der im Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Stadtentwicklung und Verkehr (WSV) beraten wird.

Junges Duisburg schlägt ein ganzes Bündel von Maßnahmen vor:
Duisburg ist eine durch den Rhein zweigeteilte Stadt. Um diese Barriere besser zu überwinden und Duisburg noch enger zusammenwachsen zu lassen, ist ein Ausbau und eine höhere Taktung der Buslinien zwischen Rheinhausen und Duisburg aus Sicht der Fraktion Junges Duisburg/DAL ein wichtiger Schritt. weiterlesen